Der Deutschland-Urlaub auf Usedom kann starten

Mitte Mai 2021 kam endlich die erlösende Meldung sowohl für Urlauber als auch für Hotel- und Gastro-Gewerbe: Es dürfe gebucht werden, heißt es und dann muss man es auch tun. Der Urlaub an der Ostsee kann jetzt auch geplant werden, die Anfahrt organisiert und die letzten Details geklärt.

Im Artikel auf t-online heißt es: In Mecklenburg-Vorpommern darf die Gastronomie von Pfingstsonntag (23. Mai) an wieder öffnen – außen und innen. Der Tourismus in dem Bundesland wird am 7. Juni für Einwohner des Landes und am 14. Juni für Gäste aus den anderen Bundesländern geöffnet. Ab sofort könne gebucht werden, sagte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD).

Natürlich habe ich schon im Vorfeld Anfragen an Pensionen für ein Zimmer auf Usedom gestellt, dabei war das Seebad Ahlbeck immer meine erste Wahl und hier habe ich jetzt auch für zwei Wochen ein Zimmer gefunden! Mir war auch wichtig, dass in der Nähe eine Einkaufsmöglichkeit ist wie zum Beispiel ein Discounter und die Ostseetherme ist auch nur ein paar Minuten entfernt.

Durch die kurzen Wege vereinfacht sich der Urlaub natürlich, man spart Zeit und Geld. So kann ich in der Therme eine ambulante Kur machen, zum Strand danach ist es auch nicht weit und dort gibt es dann auch schöne Möglichkeiten, einen Imbiss zu sich zu nehmen oder abends ein Getränk.

Jetzt muss nur noch die Anreise per Bahn oder Buss geplant werden und dem Urlaub an der Ostsee steht nichts mehr im Wege, solange die Corona-Zahlen stabil bleiben bzw. sich sogar noch verbessern. Usedom, ick freu mir uff Dich – von der Spree an die See, olé! 🙂