Angelurlaub an der Ostseeküste

Ostsseküste

Angelurlaub an der Ostseeküste

Immer mehr Deutsche verbringen ihre Urlaubstage im Inland, wobei die Küstenregionen sowie das Alpenvorland besonders beliebt sind. Insbesondere die Ostseeküste genießt unter Wassersportlern und Hobbyanglern einen exzellenten Ruf. Das Wasser ist stets sauber, die Temperaturen deutlich höher als in der kalten Nordsee und landschaftlich hat die Ostsee mit ihren feinen Sandstränden auch so einiges zu bieten. Für die rund 1,2 Millionen Angler in Deutschland stellt das Ostsee-Gewässer ein wahres Paradies vor der eigenen Haustür dar. Ein gewaltiges Fischaufkommen und sehr günstige Preise für Karten und Motorboote sorgen allmählich dafür, dass den ursprünglichen Lieblingsgewässern vieler Angler in Norditalien oder Rumänien der Rücken zugekehrt wird.

Die beliebtesten Hotspots für Angler

An der Ostsee gibt es prinzipiell drei Möglichkeiten, um seine Haken ins Wasser zu befördern. Entweder man leiht sich ein Ruder- oder Motorboot für ca. 10€ pro Tag aus, oder aber man fischt von einer der über 20 Seebrücken, die teilweise bis zu 300 Meter in das offene Meer hinausragen. Als dritte Möglichkeit wäre noch das Angeln vom Ufer aus zu nennen, wobei dies nur bei auflandigem Wind erfolgsversprechend ist.

Das ideale Gepäck für einen Angelurlaub an der Ostsee

Es ist gar nicht so leicht, die gesamte Angelausrüstung neben den üblichen Reiseutensilien in den PKW zu bekommen. Sehr gute Erfahrungen wurden hier mit Koffersets aus Hartschalen gemacht. Diese sind widerstandsfähig, leicht vom allgegenwärtigen Fischgeruch zu befreien und lassen sich bei Nichtgebrauch auch noch wunderbar ineinander stapeln. Und günstiger ist ein Kofferset im Vergleich zum Erwerb der Einzelkoffer allemal.

Regelungen & Hinweise

Um in der Ostsee auf Beutejagd zu gehen, müssen Sie nicht nur in Besitz eines gültigen Fischereischeins sein, sondern darüber hinaus auch noch eine Gewässerkarte lösen. Dies gestaltet sich an der Ostsee überaus einfach: Eine Küstenkarte ist bereits für 30 Euro im Jahr (!) erhältlich und gilt für die gesamte Ostsee bis zu dänischen bzw. polnischen Grenze. Aufpassen sollten Sie jedoch an den geschützten Vogelnistplätzen. Diese müssen Sie großräumig meiden. Auch in den Naturschutzgebieten bei Prerow auf dem Darß sowie auf Teilen der Insel Rügen herrscht striktes Angelverbot.