Mallorca

[`yahoo` not found]
Bookmark this on Delicious
Share on LinkedIn


Mallorca

Mallorca gehört zur Inselgruppe der Balearen und liegt im westlichen Mittelmeer.Es liegt ungefähr 170 km vom spanischen Festland bei Barcelona entfernt. Es ist die größte zu Spanien gehörende Insel.

Seinen Namen hat es vom lateinischen insula maior, d. h. „die größere Insel“ im Vergleich zu Menorca. Die Amtssprachen sind Spanisch und Katalanisch. Die Balearen bilden mit der Inselgruppe der Pityusen eine autonome Gemeinschaft innerhalb Spaniens. Die Hauptstadt ist Palma de Mallorca.

Sehenswürdigkeiten auf Mallorca

Mallorca ist reich an Sehenswürdigkeiten.

Mallorca Urlaubsangebote
Mallorca

Die örtlichen Reisebüros organisieren Tagesausflüge zu den bekanntesten Zielen wie z.B. den Höhlen von Porto Cristo und Artà, die römischen Ruinen von Pollentia in Alcúdia, den Strand von Formentor, die Kartause von Valldemossa, den Hafen von Cala Figuera und die Inseln Dragonera und Cabrera.

Aquaparks, Auto-Safaris, Delphinarium, Anlagen mit exotischen Vögeln, historische Gärten, oder der Naturpark s’Albufera bei Alcúdia sind ebenfalls beliebte Ausflugsziele für Touristen. Das Nachtleben kann der Reisende in den touristischen Zentren von Palma und anderen Orten auf Mallorca erleben, wo sich in den Straßenzügen Bars, Pubs und Diskotheken aneinanderreihen. Außerdem ist Mallorca noch bekannt für die Mandelblüte, die jedes Jahr viele Urlauber anlockt.

Urlaubsangebote Mallorca

Geschichte Mallorcas

Vermutlich wurden die Balearen  ungefähr 4.000 Jahren v. Chr. von der Iberischen Halbinsel oder aus dem heutigen Südfrankreich besiedelt.

Etwa um das Jahr 654 v. Chr. gründeten die Karthager ihre Handelsniederlassung Ebusim (lateinisch: Ebusus) auf Ibiza. Durch die Zugehörigkeit zu Kathargo wurden die Inseln in die punischen Kriege (zwischen 216 und 146 v. Chr.) hineingezogen.  Die Bewohner kämpften auf Seiten der Katharger. Der Name Balearen lässt sich zurückführen auf die Bezeichnung  Els Foners Balears“ . So wurden die von den Inseln rekrutierten Steinschleuderer genannt, die im Altertum sehr bekannt waren.

Seit 123 v. Chr. gehörten die Balearen zum Römischen Reich. Zwischen dem 2. und 4. Jahrhundert wurde Mallorca vom spanischen Festland aus christianisiert. Von  465 n. Chr.  bis 534 n. Chr. gehörte es zum Vandalenreich, dass vom oströmischen Reich zerstört wurde. Im Jahre 902 wurde es von den Mauren erobert.  Sie herrschten vom zehnten bis zum dreizehnten Jahrhundert. Im Jahre 1229 wurde es von König Jaume I. von Aragón und Katalonien erobert und wurde zum Königreich Mallorca.

Anfang des 18. Jahrhunderts verlor es seine Selbständigkeit. Erst mit der Wiedereinführung der Demokratie in Spanien sind die Balearen seit 1983 wieder ein autonomes Territorium. Die Inseln bekamen eine autonome Regierung, und jede Insel einen eigenen administrativen Rat. Seitdem ist das Mallorquin wieder offiziellen Sprache.

Klima auf Mallorca

Auf Mallorca herrscht ein gemäßigtes subtropisches Klima mit durchschnittlich 7,9 Sonnenstunden am Tag und durchschnittlichen Niederschlagsmengen.

Die kurzen Winter sind mild und feucht. In seltenen Fällen kann es allerdings auch zu Schneefällen, vornehmlich in den Bergen, kommen. In den Sommermonaten hingegen regnet es kaum. Die Temperaturen im Inselinneren können dann bis über 40 °C steigen.