Kanaren

[`yahoo` not found]
Bookmark this on Delicious
Share on LinkedIn


Die Kanarischen Inseln

Die Kanarischen Inselnsind eine Inselgruppe im östlichen Zentralatlantik. Sie liegen ungefähr  100 bis 500 Kilometer westlich von Marokko.  Sie sind eine der 17 Autonomen Gemeinschaften Spaniens.

Teneriffa
Teneriffa

Die Kanaren sind zwischen 1.028 und 1.483 Kilometer vom Mutterland Spanien entfernt und befinden sich auf dem gleicher Breitengrad wir beispielsweise Kuwait und Florida. Auf den Kanaren gilt  im Gegensatz zum spanischen Festland  die Westeuropäische Zeit.

Die Kanaren bestehen aus sieben Hauptinseln. Die Hauptinseln sind Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro. Außerdem gibt es noch sechs Nebeninseln. Die offizielle Amtssprache ist Spanisch.

Außer Badeurlaub bieten die Kanaren auch noch andere Erholungsmöglichkeiten. Auf den Inseln gibt es 146 Naturschutzgebiete mit einer vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt. Zudem gibt es noch 13 Nationalparks, die für Touristen zugänglich sind. Einige dieser Nationalparks gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO. Auch gibt es auf den Kanaren viele Vogelarten,  aber auch viele Echsenarten, die es sonst nirgends auf der Welt gibt.

Urlaubsangebote Kanaren

Geschichte der Kanaren

Die Herkunft der Urbevölkerung der Kanaren ist noch nicht eindeutig geklärt. Wissenschaftler vermuten, dass die Ureinwohner entweder aus Nordafrika eingewandert oder dorthin verschleppt wurden. Diese Ureinwohner wurden Guanchen genannt.

Der Normanne Jean de Béthencourt eroberte die Inseln Anfang des 15. Jahrhunderts für den kastilischen König Heinrich III. . Die Eroberung der Insel nahm etwa 100 Jahre in Anspruch ehe im Jahr 1496 Teneriffa als letze Insel von Alonso Fernández de Lugo unterworfen wurde. Die Kultur der Guanchen ging in dieser Zeit nahezu vollständig verloren. Seit dem Ende der Eroberungszüge 1496 gehören die Kanaren politisch zu Spanien.

Im 16. und 17. Jahrhundert wurden die Inseln durch Großgrundbesitzer ausgebeutet und Sklavenhändler verkauften die Ureinwohner als Sklaven auf das Festland.

Nach dem Tod des spanischen Diktators Franco 1975 wurden die Kanaren 1982 im Zuge der Regionalisierung zu einer der 17 Autonomen Gemeinschaften Spaniens.

Seit Januar 2000 gibt es die Sonderzone ZEC (Zona Especial Canaria), die im Januar 2007 von der EU bis ins Jahr 2019 verlängert wurde. Dies bedeutet unter anderem, dass die spanische Mehrwertsteuer auf den Kanarischen Inseln nicht gilt.

Klima auf den Kanarischen Inseln

Auf den Kanaren herrscht aufgrund ihrer Nähe zum nördlichen Wendekreis das ganze Jahr über ein angenehmes Klima. Man nennt sie deshalb auch „Inseln des ewigen Frühlings“.