Thailand

[`yahoo` not found]
Bookmark this on Delicious
Share on LinkedIn


Günstig Urlaub in Thailand

Das Königreich Thailand ist ein Staat in Südostasien. Es hat eine gemeinsame Grenze mit Myanmar, Laos, Kambodscha und Malaysia. Außerdem wird es von dem Andamanischen Meer (Teil des Indischen Ozeans) und dem Golf von Thailand (Teil des Pazifischen Ozeans) begrenzt.



Urlaub in Thailand

Phuketist die größte Insel Thailands und ist bekannt für seine tiefgrünen Mangrovenwäldern, einem bunten Nachtleben sowie Hotelanlagen, die umgeben sind von Sandstränden und den Wellen des Andamanischen Meeres.

günstige Reiseangebote für Thailand
Thailand Reise

Bei Urlaubern auch sehr beliebt ist die „Kokosnuss Insel“ – Koh Samui. Sie ist vor allem bekannt für ihre schönen Strände wie dem Chaweng Noi Beach und dem Lamai Beach.

Für Taucher sind die Inseln wie Koh Tao und Koh Phi Phi interessant! Hier findet der tauchbegeisterte eine bemerkenswerte Unterwasserwelt vor, mit Korallen und bunten Fischen. Etwas mehr Ruhe und weniger Touristen  findet man auf Koh Lanta.

In Nordthailand liegt die bekannte Stadt Chiang Mai. Die Stadt verfügt über prachtvolle Tempel, alte Geschichte und ein buntes Treiben. Von hier aus lassen sich die besten Ausflüge und Touren unternehmen.

Bangkok ist die wichtigste Drehscheibe für den Flugverkehr Südostasiens. Es ist vor allem für die „schwimmenden Märkte„, zahlreiche Tempelanlagen und für die  pulsierenden Nachtmärkte bekannt.  In Richtung Südthailand findet man weitere wunderschöne Reiseziele und versteckte Inseln.


Auf diesen Seiten finden Sie noch einige besondere Hinweise für eine Urlaubsreise nach Thailand:
Allgemeine Tipps für Reisen in andere Länder
nützliche Hinweise für eine Reise nach Thailand

Sprachen in Thailand

Amtssprache in Thailand ist Thai. Im Gegensatz zu den meisten europäischen Sprachen ist Thai, wie auch die Sprachen der meisten Nachbarländer, eine so genannte Tonsprache: die meist einsilbigen Wörter erlangen durch Aussprache in unterschiedlichen Tonhöhen und Tonverläufen ganz unterschiedliche Bedeutungen. Im Thai gibt es fünf verschiedene Töne.

Geschichte Thailands

Die Thai wanderten erst im 11. Jahrhundert in das heutige Thailand ein. Sie gründeten mehrere Königreiche, die in den folgenden Jahrhunderten vereinigt wurden. In der Epoche des Kolonialismus gelang es ihnen, die Unabhängigkeit zu wahren. Jedoch mussten sie den europäischen Kolonialmächten Handelsniederlassungen zugestehen. Ab 1855 wurde das Land offiziell Siam genannt. Im Jahre 1932 wurde der absoluten Monarchie durch eine Palastrevolution ein Ende gesetzt. 1949 wurde das Land endgültig in Thailand benannt.

Politische Gliederung in Thailand

Die heutige Verwaltungsgliederung erfolgte 1897 unter König Chulalongkorn . Zahlreiche Provinzen wurden seitdem verändert oder neu geschaffen. Im Jahre 2008 gab es in Thailand 76 Provinzen, wobei die Provinz nach der jeweiligen Hauptstadt benannt ist, 877 Landkreise , 7.255 Kommunen und 74.944 Dörfer.

Zusätzlich gibt es zwei Sonderverwaltungszonen: Die Landeshauptstadt Bangkok und der international bekannte Badeort Pattaya.

Bangkok ist auf Provinzebene und wird daher auch oft als Provinz bezeichnet. Die Stadt ist gegliedert in Khet und Kwaeng.

Die Geographie in Thailand

Das Staatsgebiet Thailands nimmt einen großen Teil der Landfläche Südostasiens ein. Es erstreckt vom Süd-Osten der letzten Ausläufer des Himalaya bis auf die Malaiische Halbinsel. Es umschließt dabei den Golf von Thailand, ein Randmeer des Südchinesischen Meeres. Die Landfläche Thailands erinnert in ihrer Gestalt entfernt an den Kopf eines Elefanten. Die maximale Ausdehnung in Nord-Süd-Richtung liegt bei 1.770 km, in Ost-West-Richtung bei 780 km. Die gesamte Grenzlänge beträgt 5.326 km. Die Küstenlänge im Golf von Thailand beträgt 1.878 km und im andamanischen Meer 937 km. Insgesamt hat Thailand eine Fläche von 513.115 km². Thailand liegt zwischen 5° 37’ und 20° 27’ nördlicher Breite und zwischen 97° 22’ und 105° 37’ östlicher Länge.

Das Klima in Thailand

Thailand hat ein tropisch-monsunales Klima. Die Jahresdurchschnittstemperaturen liegen zwischen 28 °C im Süden und 19 °C am Doi Inthanon, Thailands kühlstem Punkt im äußersten Norden. Die jahreszeitlichen Schwankungen sind überall gering. Im Norden bemerkt man drei Jahreszeiten: relativ kühl zwischen November und Februar, sehr heiß mit Temperaturen von deutlich über 35 °C von März bis Mai und heiß von Mai bis November.

Im Süden sind die Temperaturen ganzjährig etwa gleich. Im Süden und in der feuchten Jahreszeit im Norden  liegen die Tagesamplituden zwischen 6 °C und 10 °C. In der trockenen Jahreszeit des Nordens liegt die Tagesamplitude zwischen 9 °C und 19 °C.

Die Monsunwinde haben regional verschiedene Auswirkungen:

Der Nordostmonsun im Winter bringt kontinentale Luft und bewirkt Trockenheit in Nordthailand. In Südthailand dagegen verursacht er Regen. Der sommerliche Südwestmonsun bringt allgemein feuchte Luftmassen und bewirkt Niederschläge im ganzen Land. Der Süden hat somit 8 bis 11 feuchte Monate pro Jahr, während der Nordosten nur auf 4½ bis 5½ feuchte Monate kommt.

Vereinzelt und in viel geringerer Frequenz als in den Nachbarstaaten treten in Thailand tropische Zyklone auf, die aus dem südchinesischen Meer und dem Golf von Thailand kommend auf das thailändische Festland treffen.

Die Fauna Thailands

Die Fauna Thailands ist sehr vielfältig. Man findet hier zahlreiche Großsäuger, wie Asiatische Elefanten, Tiger, Leoparden, Nebelparder, Sambarhirsche, Muntjaks, Wildrinder wie Gaure und Bantengs, Wildschweine und verschiedene Affenarten (vor allem Gibbons). Selbst einige wilde Wasserbüffel soll es noch an der Grenze zu Myanmar geben.  Schabrackentapire kommen im Süden Thailands vor. Andere Arten, wie das Sumatra-Nashorn, das Java-Nashorn und der Leierhirsch, sind wahrscheinlich ausgestorben.


Wichtige Kurzinformationen über Thailand

Zeitzone: MEZ +6:00 h
Telefonvorwahl: 0066
Internet: http://www.tat.or.th
KFZ-Kennzeichen: THA (Linksverkehr)
Währung: 1 Euro = 37,49 Baht
Klima: tropisches Monsunklima
Mittlere Temperaturen: Januar/Juli : 26 ˚/28 ˚
Reisezeit: November – Februar
Visum: Nein (eingeschränkt)
Fläche: 513.115 km²
Einwohner: 61.201.000
Hauptstadt: Bangkok
Amtssprache(n): thai
Religion: überwiegend Buddhisten
Staatsform: Parlamentarische Monarchie
Staatsoberhaupt: König Bhumibol Adulyadej